Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/wangaratta

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hey Maedels!

 Sorry das ich mich erst jetzt melde aber ich hatte leider keine zeit.ich hab zwei sehr anstrengende und wunderschoene ferienwochen hinter mir.

Die erste ferienwoche habe ich bei meinem gastvater und meiner gaststiefmutter verbracht.da nicht nur schul- sondern auch uniferien waren,war sowohl mein gastbruder bryn (18),mein gaststeifbruder connor (19) und meine gaststeifschwester kaitlin (21) zuhause.das heisst mir rhiannon und mir waren wir zu siebt,was auch mal wieder schoen war.in den ersten tagen haben mein gastvater,rhiannon und touren in die naehre umgebung unternommen (mit begleitung von mal dem einen und mal dem anderen bruder).wir waren in den bergen und haben eine stifffstour unternommen.einen tag war ich mit meiner stiefmutter und kaitlin unterwegs,gemuetliche kaffee/kakao trinken und bummeln.dann ging es noch fuer vier tage nach battalrat (circa 3 autostunden von wang weg).da waren wir dann in einem freilichtmuseum,was zeigt wie das leben zum goldrausch in australien war.und wir waren in einem tollen wildpark!dort habe ich eine schlange,einen koala,einen wombat und ganz viele kaengurus gestreichelt.letztere konnte man auch fuettern und ich muss sagen,die sabbern sehr *ihh*so war dann auch schon die erste woche rum und es ging wieder zurueck zu meiner gastmama.

der sonntag war der einzige tag wo ich nichts gemacht habe ausser rucksack ausgepack,wasche gewaschen und rucksack wieder gepackt.denn am montagmorgen ging es zum strandhaus meiner gastgrosseltern.vorher wurde mein verstand auf die probe gestellt: ich hab am montagmorgen ganz brav meinen rucksack ins auto getan und bin ins auto geklettert,da sehe ich was aus dem augenwinkel: es kamen drei kuehe durch die einfahrt rein,liefen an mir vorbei richtung garten.ich dachte ehct ich spinne,aber es war so.also ich ins haus gerannt,rhiannon bescheit gesagt,da waren es schon fuenf kuehe!wir haben sie dann eingesperrt auf eine wiese und den "rangers" bescheit gegeben.und dann konnten wir endlich losfahren.einige autostunden spaeter kamen wir dann nach phillip island,wo wir die abendliche pinguin parade schauen wollten (pinguine kommen zum schlafen an land).es kamen sogar welche,aber es hat sooo geregnet und gewindet und es war einfach brhh.egal dann ging es ins strandhaus und ich werde euch einen ratschlag geben: fahrt nie in ein australisches sommerhaus im winter.normale australische hauser sind ja schon nicht isoliert aber das war nichts gegen dieses strandhaus.es war so richtig kalt!und meine gastgrosseltern haben es vor 20 jahren gekauft,samt moebel,und auch nie was veraendert,die blumentapete war aber irgendwie nett der strand von australien ist wunderschoen auch wenn ich in nur bei schlechtem wetter erlebt habe - egal.nachdem wir dann ein paar tage da gefroren haben sind wir nach melbourne gefahren,stadt anschauen und dann kam der grosse tag: es ging ins groesste shoppingcenter australiens.sieben stunden spaeter hatte judith ein abendkleid mehr gestern ging es dann noch auf eine geburstagsparty,gleich singt rhiannon noch auf einem kleinen konzert und morgen muss ich dann wieder meine tasche packen fuer den weltjugendtag.sydney wir kommen!!!

so,ich hoffe ihr seit alle froh und munter!

liebe gruesse

judith

12.7.08 08:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung